saftige Schoko Nuss Brownies – zucker und glutenfrei

Das Rezept entstand an einem dieser Abende, an dem ich eigentlich lernen sollte respektive Klausurenphase, meine Energie dann aber doch lieber in die Entwicklung dieser phänomenal saftigen Brownies gesteckt habe.

Mein Ziel ist es immer, ungesunde Rezepte möglichst gesund zu gestalten und dabei nicht am Geschmack Abstriche zu machen oder ein Vermögen in Zutaten zu investieren. Aus diesem Grund habe ich mir lange überlegt, wie ich es schaffe die Konsistenz der Brownies, die sonst von Butter, Öl und Mehl so unglaublich saftig wird, durch gesündere Zutaten zu ersetzen.

Früher hat die Mutter einer Schulkameradin von mir immer Zucchini Kuchen gemacht – ich weiß noch wie positiv überrascht ich damals von der Geschmacksexplosion war, als ich das erste mal diesen Kuchen probiert hatte. Zucchini konnte ich zu diesem Zeitpunkt nämlich gar nicht leiden.

Dieses Erlebnis im Hinterkopf hat mich dazu inspiriert, die Zucchini mit ins Boot zu holen. Gemeinsam mit dem Apfel/Bananen Mark gibt sie dem Rezept genau die Saftige Komponente, nach der ich solange gesucht habe.

So aber nun zum Rezept

Zutaten

  • 100gr gemahlene Mandeln
  • 100gr gemahlene Haselnüsse
  • 1/2 kleine rohe Zuchini – gerieben
  • 200 gr Datteln
  • 350 gr Bananen-Apfelmark
  • 100 ml Hafermilch
  • 1 1/2 gestrichene Teelöffel Backpulver
  • 80 gr Kakao ( oder mehr oder weniger – je nachdem wie Schokoladig ihr es wollt )
  • Lebkuchengewürz a gusto

Zubereitung

  1. Backofen auf 180° Ober/ Unterhitze vorheizen
  2. Ich bin ehrlich gesagt ziemlich faul, weswegen ich alle Zutaten in unseren Thermomix schmeiße und 2 Minuten lang auf höchster Stufe ordentlich vermenge. Das Selbe könnt ihr natürlich mit einem Standmixer machen. Mit einem Handrührgerät wird es , auf Grund der Datteln schwierig. Die müsstet ihr davor mit etwas von dem Bananen/Apfelmark und der Zucchini mit dem Handstabmixer pürieren, um eine glatte Masse zu erreichen.
  3. Die fertige Browniemasse gebt ihr dann in eine, mit Backpapier ausgelegte, Form. Gebacken habe ich die Brownies etwa 30 Minuten. Kontrolliert aber nach 20 Minuten, denn je nach Größe eurer Form, hat der Brownie eine unterschiedliche Höhe und muss dann natürlich länger oder kürzer backen.
  4. Nach dem Abkühlen habe ich gehackte Mandeln, Hanfsamen und Kokosflocken als Topping verwendet.
Kategorie Green Living, Recipes

Ich will ein Teil der „Generation Textilingenieur*innen“ sein, die sich an dem David-gegen-Goliath-Spiel in der Textilindustrie versucht – in grün natürlich. Deswegen glaube ich fest daran, dass Wissen Macht bedeutet und jede*r Konsument*in das Recht darauf hat, zu erfahren, was hinter den Produkten steht, die sie täglich konsumieren oder auf der Haut tragen. Lasst uns Anfangen nachzudenken und die richtigen Fragen zu stellen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.